DIY Mitbringsel: Eulenkissen zum selber nähen #stoffresteverwerten
Share on Facebook Share on Pinterest Share on Twitter

DIY Mitbringsel: Eulenkissen zum selber nähen #stoffresteverwerten



Anleitung und Schnittmuster Eulenkissen. Gut für Stoffreste und Anfänger. Nur die Nähte der Applikationen sollten zusätzlich sauber abgenäht und vielleicht noch mit Volumenvlies unterfüttert werden.

Hmmm, was schenkt man zur Geburt einer Bekannten oder was bringt man dem kleinen Wurm der Freundin mit, wenn man bei ihr zum Kaffee eingeladen ist. Warum nicht einfach ein kleines Eulenkissen? Das ist ganz leicht, geht ratzfatz und man kann super seine Stoffreste verwerten. Ich habe einfach am Rechner eine kleines Schnittmuster erstellt, es auf A3 ausgedruckt und ausgeschnitten. Man benötigt ein etwas größeres Stück Stoff ( ca. 60 x 40 cm) und dann nur noch ein paar kleine Stoffreste aus denen man Bauch, Schnabel und Augen ausschneidet. Bevor es mit dem nähen losgeht habe ich die einzelnen Stoffe mit Textilkleber auf dem Eulenkörper angeklebt – so sieht man schnell was daraus werden soll und spart sich das nervige Feststecken mit Nadeln. Nun kanns losgehen. Als erstes die ausgeschnittenen Stoffteile auf die Vorderseite des Eulenkörpers aufnähen. Ist das geschafft können Vorder- und Rückseite auf links zusammengenäht werden – Die Wendeöffnung nicht vergessen. Habt ihr die Eule auf rechts gezogen stopft ihr sie einfach mit Bastelwatte aus und näht die Wendeöffnung zu. Fertig ist das Mitbringsel. Das Schnittmuster könnt ihr hier herunterladen.

enjoylife